Bielefelder Kennhühner

Herkunft:
Großraum Bielefeld in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts erzüchtet.
Bedeutung:
Schnellwüchsiges, wetterhartes, kennfarbiges Huhn mit beachtlicher Legeleistung brauner, großer Eier. Daunenfärbung der Eintagsküken: Hahnenküken: ockergelb mit hellbraunem Rückenstreifen und weißem Sperberfleck auf dem Kopf; Hennenküken: bellbraun mit satt dunkelbraunem Rückenstreifen sowie kleinem Sperberfleck auf dem Kopf.

Die Hand des Züchters Norbert Nagel ist wohl das was den jungen Kücken vertraut ist, ganz ruhig und gelassen sitzt es dort.

Norbert betreibt mit ganze Seele sein Hobby, ich durfte heute seine Kücken besichtigen und auch (natürlich) Fotografieren, hier werde ich einige ausgesuchte Fotos zeigen.

Ich möcht mich hier nochmal bei Norbert bedanken für die Möglichkeit diese kleinen Lebewesen ablichten zu können.

Übrigens: zum Vergrößern der Diashow einfach das zweite Symbol von rechts unten anklicken; dann läuft die Show in Bildschirmgröße

Kommentar schreiben

Kommentare: 0