Bodennebel ....



















.... für den Montag (31.10.2011) aber auch für den Dienstag (01.11.2011) ist Bodennebel angesagt.

Wenn man früh genug aus den Federn kommt und in einer Bodensenke sich gegen das Licht stellt kann man die wunderbare Welt der Lichtstimmung wahrnehmen.

 

Hier in dem Bild ist keine Veränderung der Tonung vorgenommen worden, Sonnenstand und Bodennebel zaubern solche Lichtstimmungen.

4 Kommentare

Licht + Herbst = Farben

Im Augenblick lädt ja das schöne Wetter zum Spaziergang ein - man sollte auch die Wälder aufsuchen, denn was man dort im Augenblick an Farben erleben darf ist beeindruckend.

 

Für dieses Wochenende ist ja nochmal eine Verlängerung für diese lauen Temperaturen angesagt .... also bloß nicht zu Hause in den Vier Wänden bleiben.

4 Kommentare

Silberreiher im Morgenlicht .....

.... morgens in den Rhader Wiesen kann man auch Silberreiher beobachten - hier kam ich Ihnen leider etwas zu nah.

Nach einer versuchten annäherung flogen von den 5 Reihern 4 in die selbe Richtung - also versuchte ich Sie im Bild festzuhalten.

 

Mehr über die Silberreihern, hier zu Wikipedia

 

... ein morgenlicher Besuch dieser Gegend ist eigendlich immer lohnenswert - nicht nur zum Fotografieren auch das entspannen nur durch betrachten der Natur ist dort gesichert.

 

Mehr Bilder aus den Rhader Wiesen

4 Kommentare

Kalte Morgenstunden ....

.... laden den Hobbyfotografen ein diese Stimmung einzufangen.

Wir besuchen morgens die Rhader Wiesen mit unseren Hund, natürlich ist die Cam auch mit dabei.

Heute Morgen zeigte uns einer der Bussarde einen schönen Gleitflug ...... von einem Ansitz zum nächsten.

 

Mehr Bilder der Rhader Wiesen

6 Kommentare

Lautlos ....

.... (schwebt) fährt (Gerd hatte mich ja darauf hingewiesen) man in solch einem Fesselballon.

Eine wunderbare Art die Natur und Tierwelt von oben zu betrachten/beobachten, jetzt im Herbst und dann am frühen Morgen muss das ein unvergleichbares Erlebnis sein.

 

Leider konnte ich diese Beobachtungen nur vom gesichterten Erdboden aus machen.

 

Warum musste ich genau bei diesem Anblick an einem Roman von Jules Verne denken ....

Reise um die Erde in 80 Tagen

 

zu mehr Bildern von Eindrücken

2 Kommentare

Gänse am Niederrhein

In den Wintermonaten beginnt am Niederrhein ein sich in jedem Jahr wiederholendes Naturschauspiel: Rund 170.000 Zugvögel, darunter bis zu 150.000 Blässgänse und 15.000 Saatgänse ziehen in riesigen Schwärmen aus sibirischen Gefilden zum Überwintern in die Auenlandschaften.

Bevorzugte Rastplätze der Vögel sind die Umgebung von Bislich.

Dort grasen die Tiere in Gruppen von ein paar Dutzend bis zu zigtausend in der offenen Flusslandschaft. Blässgänse bevorzugen Weideland, Saatgänse suchen eher Ackerland nach Ernteresten ab. Je nach Witterung bleiben die Gänse bis Ende Februar am Niederrhein.

Quelle hier

 

zu mehr Tierbilder

5 Kommentare

Kein Jagdwetter ...

..... zum Glück für die Tiere im Augenblick - beim Morgendliche Nebelspiel bleibt die Flinte doch besser im gesichterten Schrank.

Aber der Fotograf findet gerade hier seine Herausforderung .....

 

zu mehr Herbstbildern

0 Kommentare

Hirschbrunft im Naturpark geht dem Ende zu ....

.... hier noch im Bild das genaue beobachten des Nebenbuhlers - die großen Kämpfe sind dieses Jahr leider ausgeblieben.

Von Mitte September bis in den Oktober hinein ist die Brunftzeit der Rothirsche. Während diese scheuen Wildtiere das übrige Jahr ein eher heimliches und ruhiges Leben führen, ist nun ihr Brunftschrei kilometerweit zu hören. Die männlichen Hirsche versuchen jetzt, ein Brunftrudel, bestehend aus mehreren weiblichen Tieren, für sich zu erobern und gegen die Konkurrenz zu verteidigen.
Der Rothirsch ist mit bis nahe 200 kg Gewicht das größte in Deutschland vorkommende Landtier. Im Tiefland Nordrhein-Westfalens kommt der „König der Wälder“ nur im Reichswald bei Kleve und in den Waldungen rund um Schermbeck und Raesfeld im Naturpark Hohe Mark vor.

Bei beginnender Abenddämmerung wird das Röhren der männlichen Hirsche, eine der lautesten und eindrucksvollsten Stimmen der europäischen Tierwelt, gehört. Mit etwas Glück gelingt es auch, die imposanten Tiere zu beobachten.

 

Also wer noch dieses Schauspiel nicht verpassen möchte sollte sich die nächsten Abende nichts anderes vornehmen ....

 

Mehr Bilder gibt es hier!

4 Kommentare

Nebel am Morgen .....

für den 13. Oktober ist Morgennebel angesagt - wer da denkt das dies nicht reizvoll ist hat noch nicht einen Sonnenaufgang im Nebel erlebt.

Die fantastischen Farben die sich dann dort nur für kurze Zeit zeigen habe ich mal versucht einzufangen.

Diese Aufnahme ist in den Rhader Wiesen am frühen Morgen aufgenommen worden,

also nicht Ausschlafen sondern am 13. Oktober raus und einen herrlichen Nebelmorgen genießen.....

 

zu mehr Herbstbildern

0 Kommentare

Herbstzeit gleich Bätterzeit

Der Herbst zieht ein und überall zeigen sich schon die ersten Blatthaufen.

Nunja wenn noch die Sonne dabei scheint macht es ja Spaß diese zu beseitigen - aber beim Regen und Wind sieht es sofort anderes aus.

Bei der Entsorgung der Blatthaufen aber bitte auch an unsere kleinen Tiere, wie Igel usw. denken, diese brauchen solche Haufen zum Überwintern.

Also nicht alles gleich zum Wertstoffhof fahren, vielleicht ist im Garten eine Ecke wo man einen Blatthaufen gut posizionieren kann.

In diesem Sinne .... schönes Blätter sammeln.

 

zu mehr Herbstbildern

 

 

0 Kommentare